Die Piraten Münster sind sehr überrascht, dass die FDP eine Anfrage an die Verwaltung stellt um längst öffentlich vorhandene Informationen von der Stadt zu bekommen. Bereits seit 2002 gibt es in NRW das Informationsfreiheitsgesetz (IfG), nach dem jeder Informationen und Dokumente von der Verwaltung erfragen kann. Felix Wöstmann, zweiter Vorsitzender der Piratenpartei Münster, meint zur Anfrage der FDP: „Mit einer kurzen Suche hätte man schnell meine IfG Anfragen auf fragdenstaat.de gefunden, aus denen hervor geht, dass Kommunalverwaltung und Polizei keine Informationen über die in Münster aufgestellten Kameras haben.“
Aber vielleicht will die FDP angesichts des OB-Wahlkampfs auf ein typisches Piraten-Thema aufspringen, meinen die Piraten.

Das Bild ist von dfk2010 und steht unter der CC BY-SA 2.0 Lizenz – Es wurden keine Veränderungen vorgenommen