Pressemitteilungen Regionale Entwicklung

Piraten gegen Countdown-Ampeln

PIRATEN lehnen „Countdown-Ampeln“ ab und fordern innovatives Verkehrskonzept, welches alle Teilnehmer am Straßenverkehr mit einbezieht.

Die Piratenpartei Münster lehnt die Einrichtung von sogenannten „Countdown-Ampeln“, wie sie jetzt von einem Kreisvorstandsmitglied des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) in einer Beschwerde an die Stadt gefordert wird, ab [1]. Bei diesen Ampeln wird dem Autofahrer über ein Zählwerk angezeigt, wie lange die Anzeige noch rot bzw. grün bleibt. Nach Ansicht der PIRATEN sind diese Ampeln kontraproduktiv und erfüllen nicht die Belange eines modernen Verkehrskonzeptes, welches die PIRATEN unter anderem in ihrem Kommunalwahlprogramm fordern.

Countdown-Ampeln haben sich in mehreren Untersuchungen als kontraproduktiv, teuer und nicht in moderne Lichtsignal-Systeme integrierbar erwiesen. So stellte die Stadt Hamburg ein Pilotprojekt nach einjähriger Überprüfungsphase im Jahr 2007 wieder ein.[2] „Der Aufwand stehe in keinem Verhältnis zum Nutzen“ hieß es seinerzeit in einem Gutachten der Hafencity-Universität. Auch der ADAC kam zu einem ablehnenden Ergebnis.[3] Countdown- Ampeln begünstigten ‚Kavalierstarts‘, erzeugen nur marginale Verbesserungen im Verkehrsfluss und führen bei einer Restgrün-Anzeige durch unterschiedliche Fahrertypen zu Auffahrunfällen. Man hat zudem festgestellt, dass viele Autofahrer den Motor trotz längerer Wartezeit dennoch nicht abstellen. Durch den vermehrten Einsatz von Start/Stopp-Automatik bei Neuwagen wird sich das Problem mittelfristig sowieso erübrigen.

Sinnvoller wäre es nach Ansicht der Piraten, moderne Ampelanlagen mit verkehrsabhängiger Schaltung, sowie Kreisverkehre oder bei Fußgänger-Überwegen Bedarfsampeln und Zebrastreifen zu installieren. „Münster braucht ein neues Verkehrskonzept und den Rückbau von überflüssigen Ampelanlagen. Dies erhöht die Sicherheit und die Eigenverantwortung aller Verkehrsteilnehmer“ meint Peter Hemecker, Pirat in der Bezirksvertretung Ost.

[1] 22.07.2014: Beschwerde gegen die Stadt (Westfälische Nachrichten)
[2] 31.08.2007: Behörde stoppt Countdown-Ampeln (Die Welt)
[3] ADAC – Zur Sache: Countdown-Ampeln (adac.de pdf)

Weitere Informationen zum Thema:
• 25.07.2014: Installation an der Grevener Straße (Westfälische Nachrichten)
 Beschlussvorlage V_0336_2013 Einsatz von Restrotanzeigen (muenster.de Ratsinformationssystem)