Lokalarbeit Pressemitteilungen shorty

Sorgen der Taxiunternehmen wegen des Mindestlohns

Die Piraten Münster haben Verständnis für die Sorgen der Taxiunternehmen in Bezug auf die Einführung des Mindestlohns. Nichtsdestoweniger halten sie den Mindestlohn auch in dieser Branche für richtig und notwendig.
Sebastian Kroos, Kreisvorsitzender der Piraten in Münster:

„Die bisherige umsatzabhängige Entlohnung der Fahrer führte – bis auf vielleicht an Wochenend-Nachtschichten – kaum zu einem Lohn, der das Existenzminimum sicherte. Wir werden im kommenden Rat allerdings die Taxenbranche dabei unterstützen, eine Tariferhöhung von der Kommune genehmigt zu bekommen, wie sie derzeit von den beiden Münsteraner Funkzentralen erarbeitet wird. Der Mindestlohn darf nicht dazu führen, dass es bald keine angestellten Fahrer mehr gibt, sondern nur noch prekäre Selbständigkeiten, die bestenfalls kostendeckend arbeiten.“