Pressemitteilungen

Mehr Verkehrssicherheit – mit und ohne Motor

Pascal Powroznik, Ratsmitglied und Spitzenkandidat der PIRATEN Münster zur Kommunalwahl, äußert sich zum Radverkehr und zur Verkehrsicherheit:

Pascal Powroznik
Pascal Powroznik
Foto von katrinhesse.com

„Münster ist schon lange keine ‚Fahrradhauptstadt‘ mehr. In vielen Fällen war die Lokalpolitk bei der Förderung und Verkehrssicherheit der nichtmotorisierten Verkehrsteilnehmer kopf- und konzeptlos. Wir brauchen Visionen für unsere Leezen und sollten gute Ideen, zum Beispiel aus Amsterdam und Kopenhagen, für unsere Stadt kopieren. Wir brauchen mehr Stellplätze, breite Radwege und bessere Anbindungen der Stadtteile. Und als familienfreundliche Stadt wollen wir PIRATEN auch mehr Möglichkeiten schaffen Lastenräder zu nutzen.
Münster wurde beim Thema Fahrrad längst überholt, aber wir wollen wieder auf die Überholspur und den Titel ‚Fahrradhauptstadt‘ zurückerobern.“

 

 

 

 

Sebastian Kroos, Kreisvorsitzender und Piraten-Kandidat für den Bezirk Mitte, unterstützt ‚critical mass‘ in Münster:

Sebastian Kroos
Sebastian Kroos
Foto von katrinhesse.com

„Kosten, Schnelligkeit und Gesundheit sind Gründe auf das Fahhrad umzusteigen. Um eine ‚lebenswerte Stadt‘ zu bleiben, brauchen wir im Verkehr einen guten Mix aus ÖPNV, Radverkehr und E-Mobilität. Der Fahrradverkehr hat gerade in Münster auch seine Belange und Rechte gegenüber dem motorisierten Individualverkehr. Um darauf aufmerksam zu machen haben wir an der Aktion ‚critical mass‘ am letzten Freitag teilgenommen. Die Radtour soll monatlich stattfindenund wird am 30.05.14 wiederholt.“

[1] http://bakfietsblog.blogspot.de/p/critical-mass.html
[2] https://www.facebook.com/pages/Critical-Mass-Münster/