Allgemeines Bezirksvertretung West Presse Pressemitteilungen

PIRATEN Münster zu Spaßbad-Plänen der SPD: Dr. Jung wirft Nebelkerzen

Die PIRATEN Münster erneuern angesichts der Äußerungen des SPD-Fraktionsvorsitzenden Dr. Michael Jung ihre Kritik am Spaßbad-Wahlkampf-Gag der Sozialdemokraten.

Ratsmitglied Pascal Powroznik, PIRATEN-Spitzenkandidat und Direktkandidat in Gievenbeck, entgegnet auf die Äußerungen des SPD-Fraktionsvorsitzenden Dr. Michael Jung: „Herr Dr. Jung wirft Nebelkerzen. Anstatt den PIRATEN wahrheitswidrig Falschbehauptungen zu unterstellen, sollte die SPD die Bedenken der Bürgerinnen und Bürger ernst nehmen, dass ein Spaßbad in dieser Gegend die sowieso schon starke Verkehrsbelastung noch steigern würde. Dass die Fläche nicht innerhalb, sondern genau vor der Konversionsfläche liegt, gibt der SPD keinen Freibrief für gigantomanische Planungen.“

Ulrich Klose, Listenkandidat der PIRATEN Münster für die Bezirksvertretung Münster-West, weist auf weitere bürgerunfreundliche Aktivitäten der SPD Münster hin: „Leider setzt die Partei von Hern Dr. Jung ihre Taktik fort, in und um die Konversionsfläche herum Tatsachen zu schaffen und den Raum für bürgerschaftliche Beteiligung zu beschneiden. Anders ist nicht zu verstehen, dass die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung West ausdrücklich gegen eine Interimslösung für die neue Sechs-Gruppen-Kita mitten in der noch zu überplanenden Fläche gestimmt hat, obwohl weder der Grunderwerb noch die künftige Gestaltung geklärt sind.“