Ratsarbeit

PIRATEN: Platz und Arbeit für Flüchtlinge einrichten

Die Forderung der Piratenpartei Flüchtlingsunterbringungen auf den Konversionsflächen einzurichten wird nun von der Verwaltung umgesetzt. „Mehrfach habe ich betont, dass wir die britischen Wohnflächen kurzfristig für Flüchtlinge bereitstellen sollten und auch nachhaltig Konversionsflächen inmitten der Stadtgesellschaft vorsehen müssen, betont Ratsmitglied Pascal Powroznik seine Position. Die Piraten haben immer wieder gesagt, dass die bisherigen beschlossenen neuen Flüchtlingsunterbringungen nicht ausreichen werden und dass Container-Lösungen nicht dauerhaft sein dürfen.
Auf der Fachtagung des MAMBA-Netzwerkes informierte sich der Pirat über die Möglichkeiten der Integration von Flüchtlingen in Arbeit und Ausbildung. „Der Gesetzgeber auf Bundesebene hat seine Aufgaben noch nicht vollständig erledigt, aber auch wir vor Ort müssen die lokalen Arbeiter und die Nachbarschaft mehr in die Pflicht nehmen, alle Menschen willkommen zu heißen“.