Allgemeines

draußen! reinholen

Zwischen gepackten Kartons und gestapelten Magazinen machten sich die Piraten selbst ein Bild von der Wohnungs- und Arbeitslosenhilfe, die das Straßenmagazin ‚draußen!“ leistet.
Ratsmitglied Pascal Powroznik nutzte die Gelegenheit persönlich Solidaritätsbekundungen der Piratenpartei und des Integrationsrates aufgrund eines anonymen und zornigen Flugblattautoren zu überbringen.
„Das Straßenmagazin wird von Ausgegrenzten und Ausgestoßenen unserer Gesellschaft getragen. Im Rahmen der Haushaltsberatungen setzte ich mich dafür ein, dass die Stadt einen finanziellen Beitrag für den Umzug in die neue Geschäftsstelle leistet“, nennt Pirat Powroznik einen seiner Verhandlungspunkte. Des Weiteren ruft die Piratenpartei die Stadtgesellschaft dazu auf, durch eine Spende beim „Dalli-Klick Spiel“ und dem Kauf eines Kalenders die ‚draußen-Mitarbeiter‘ zu unterstützen.
„Lasst uns gemeinsam die Verkaufszahlen für Dezember verdoppeln oder per Menschenkette beim Umzug helfen“, nennt Heiko Philippski, Vorstandsmitglied der Piratenpartei Münster, weitere Unterstützungsmöglichkeiten.

Von links: Brigitte Klimenta (Geschäftsführung des Vereins draußen! e.V.), Pascal Powroznik (Ratsmitglied), Sabrina Kipp (Mitarbeiterin)
Von links: Brigitte Klimenta (Geschäftsführung des Vereins draußen! e.V.), Pascal Powroznik (Ratsmitglied), Sabrina Kipp (Mitarbeiterin)