Lokalarbeit Presse Pressemitteilungen

FDP und Piraten stellten gemeinsame Broschüre „Wohnen und Leben in Kinderhaus“ vor

Heiko Philippski, Marc Weßeling
Heiko Philippski, Marc Weßeling
Für etwas Verwirrung sorgte heute, am 15.08.2013 der gemeinsame Stand der FDP und der Piraten auf dem Wochenmarkt in Kinderhaus. Beide Parteien haben in den vergangenen Wochen gemeinsam an einer Broschüre für den Stadtteil Kinderhaus gearbeitet und diese auf dem Wochenmarkt der Öffentlichkeit präsentiert. Auf 20 Seiten sind Informationen über Nahversorgung, Freizeitangebote, Notrufnummern, Wohnen in der Schleife, Bezirksvertretung, Stadtteilhomepage und Sperrmüll zu finden.

Viele Besucher waren über die Konstellation FDP und Piraten verwundert, fanden aber die Zusammenarbeit bei dieser Broschüre gut.

„Wir Piraten sind immer für Themenbündnisse offen und hier hat die Zusammenarbeit wunderbar geklappt“ so Heiko Philippski (Piraten).

„Und die Reaktion der Besucher nach der ersten, kurzen Verwunderung hat gezeigt, dass es gut ankommt, dass wir gemeinsam „gemacht“ und nicht lang diskutiert haben“ ergänzt Marc Weßeling (FDP).

Beide Parteien werden auf ihren Informationsständen in Kinderhaus diese Broschüre zusätzlich zu ihren Parteiprogrammen anbieten.

2 Kommentare zu “FDP und Piraten stellten gemeinsame Broschüre „Wohnen und Leben in Kinderhaus“ vor

  1. Tolle Aktion! So wird in meinen Augen Kommunalpolitik jenseits aller allgemeinen Abneigugnen oder Präferenzen gemacht. Um die Sache geht´s!

  2. Anonymous

    Das funktioniert Kommunal bestimmt auch weil es diese blöde 5% Hürde nicht gibt und sich deshalb keiner Gedanken machen muss, ob man den anderen durch gezieltes Ausschließen unter die Hürde mobben kann.

Kommentare sind geschlossen.