Interkultureller und interreligiöser Dialog Lokalarbeit Presse Pressemitteilungen

Podiumsdiskussion „Trennung von Kirche und Staat – sind Sonderrechte der Kirchen noch zeitgemäß?“

Am 16. April veranstaltet die Piratenpartei Münster in Zusammenarbeit mit dem Förderverein des Instituts für Politikwissenschaft der WWU e.V. eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Trennung von Kirche und Staat – sind Sonderrechte der Kirchen noch zeitgemäß?“.
Folgende Personen haben als Teilnehmer der Veranstaltung zugesagt:

Ingrid Matthäus-Maier (gbs, SPD)
Herr Ingo Graumann (Arbeitsrechtsexperte)
Herr Domkapitular Hans-Bernd Köppen, Leiter der Hauptabteilung Seelsorge-Personal im Bischöflichen Generalvikariat
Herr Hans-Joachim Hamer, Vorstandsvorsitzender des ev. Diakonischen Werks Münster e.V.

Die Podiumsdiskussion wird im Hörsaal SCH2 des Instituts für Politikwissenschaft, Scharnhorststraße 100, stattfinden. Einlass ist um 18:45 Uhr, Beginn um 19:00 Uhr. Die Veranstaltung ist öffentlich und der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Schwerpunkt der Veranstaltung werden die Sonderrechte der beiden großen Kirchen in Deutschland im Bereich ihrer sozialen und edukativen Einrichtungen (Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser, Pflegedienste etc.) sein.
Im Gesundheits- und Sozialwesen gehören die Kirchen als Träger zu den größten Arbeitgebern in Deutschland und genießen dort diverse Privilegien. Fragen des Arbeitsrechts in weltanschaulichen Tendenzbetrieben sind immer wieder Streitpunkte in öffentlichen Debatten.