Allgemeines Presse Pressemitteilungen

OptOutDay 2012 auch in Münster

Am kommenden Donnerstag findet zum vierten mal der bundesweite OptOutDay statt. An diesem Aktionstag wird auch die Piratenpartei Münster mit einem Info-Stand die Bürgerinnen und Bürger über ihr Widerspruchsrecht nach dem Meldegesetz NRW aufklären.

Seit 2009 weist die Piratenpartei Deutschland auf die Problematik des Meldegesetzes und die Probleme mit dem Datenschutz in der Bundesrepublik hin. Hierzu finden am Donnerstag in vielen Städten Deutschlands Infoveranstaltungen und -stände statt, um über den bedenklichen Umgang der Meldeämter mit unseren Daten zu unterrichten.

Am 28.06.2012 beschloss der Bundestag, dass Meldeämter die Daten aller Bürgerinnen und Bürger, die nicht aktiv widersprochen haben, auch an Werbeagenturen und Adresshändler verkaufen dürfen. Zudem besteht weiterhin die Möglichkeit, dass Unternehmen die bereits bestehenden Datensätze abgleichen.

„Das der Bundestag mit nur wenigen Abgeordneten und in gerade einmal 57 Sekunden unsere Bürgerrechte verramscht hat, macht mich wütend.“ regt sich Sebastian Kroos, Vorsitzender der Piratenpartei Münster, auf und wünscht sich, dass möglichst viele Münsteraner der Weitergabe ihrer Daten einen Riegel vorschieben.

Um diesen Missstand ins Bewusstsein zu rufen, laden wir alle Bürgerinnen und Bürger ein, uns am #OptOutDay Donnerstag, den 20.09.2012 von 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr am Info-Stand vor dem Stadthaus I zu besuchen und der Weitergabe von Daten an Unternehmen zu widersprechen.

Weitere Informationen unter: www.OptOutDay.de