Sparkasse Münsterland-Ost : Lieber einen Zuschuss für den Kirchentag als für Filialen und Geldautomaten ?

Die Piratenpartei Münster ist verwundert über einen 100.000 EUR-Zuschuss der Sparkassenstiftung für die Ausrichtung des Katholikentags 2018. Die Stiftung der Sparkasse Münsterland-Ost ist in den vergangenen Jahren um zweimal 10 Mio. EUR aufgestockt worden und soll in Zukunft noch erheblich weiter wachsen. Gleichzeitig setzte die Sparkasse noch vor gut einem Jahr ein umfangreiches Schließungsprogramm von […]

weiterlesen ›

Lieber heimische Graffitikünstler als seelenlose Pseudo-Architektur

Provinz-Posse um die Bemalung der Hafenkäserei

Die Piratenpartei Münster bedauert die Entfernung der Graffitimalerei an der Fassade der Hafenkäserei. Statt die Arbeit der beiden Sprayer zu würdigen, wird gegen den Willen der Pächterin gerichtlich gegen die Gestaltung der Fassade vorgegangen.

„Das Gebäude scheint mir doch rein funktional gestaltet! Es löst bei mir nur Kopfschütteln aus, […]

weiterlesen ›

Bürgerbeteiligung am Markweg

Die Piratenpartei Münster kann die Enttäuschung der „Bürgerinitiative für eine maßvolle Bebauung am Markweg“ über Politik und Verwaltung gut nachvollziehen. Das Vorgehen der Stadt bei Bauvorhaben, bei denen es berechtigten Protest der Bürgerinnen und Bürger gibt, ist immer das gleiche: Einmal gefasste Planungen werden weitgehend unverändert übernommen. Die Menschen werden mit leeren Versprechungen, irreführenden Informationen, […]

weiterlesen ›

Münster wächst, die Anzahl der Bäume schrumpft

Mit Bedauern stellen die Piraten Münster fest, dass fast täglich an irgendeiner Stelle in der Stadt umfangreiche Baumfällungen vorgenommen werden. Derzeit müssen die Bäume an der Stettiner Straße weichen. „Wo werden morgen Bäume gefällt? Die Stadt verliert Jahr für Jahr immer mehr Stadtgrün. Das ist schlecht für das Mikroklima in der Stadt, schlecht für die […]

weiterlesen ›

Zur Entscheidung des VerwGer gegen den verkaufsoffenen Sonntag in Hiltrup

Die Piratenpartei Münster bedauert die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Münster gegen den verkaufsoffenen Sonntag in Hiltrup anläßlich des Lichterfestes am 1.Advent.

Nach der Absage vom „Landlust Winterzauber“, der in den letzten Jahren zeitgleich stattfand, wäre eigentlich eine Unterstützung des Stadtteils Hiltrup geboten, der ohnehin gegen die übermächtige Konkurrenz durch die Innenstadt während der Adventszeit zu kämpfen […]

weiterlesen ›

Bürgerbegehren – in Münster ein Hürdenlauf

Die Piraten Münster sind nicht überrascht von dem erneuten Versuch der Verwaltung der Stadt Münster, das Bürgerbegehren gegen den Ausbau des Gremmendorfer Wegs zu unterminieren. Von Anfang an wurden der Bürgerinitiative immer wieder Steine in den Weg gelegt und erst zwei Gerichtsinstanzen waren notwendig, dem Treiben ein vorübergehendes Ende zu setzen.

Der Versuch jetzt, das […]

weiterlesen ›

Sparkassen-Schließung – Bürgernähe sieht anders aus !

Die Piraten Münster sind entsetzt über die Entscheidung des Sparkassen-Verwaltungsrats, an dem im Januar veröffentlichten Konzept zur Filialen-Schließung unverändert festzuhalten. In allen Stadtteilen hat es zum Teil erbitterten Protest gegeben. In den Bezirksvertretungen Münster-Ost und Münster–Südost fanden Anregungen der Piraten, zumindest überall SB-Standorte vorzuhalten, die Zustimmung aller Parteien. In Stadtteilen mit hohem Anteil älterer Bewohner, […]

weiterlesen ›