Der Piratenpartei Münster erschließt sich nicht, warum es zum Abschalten der Wasserwerke Geist und Kinderhaus nur eine Informationsveranstaltung in Hiltrup gab. Gerade nach dem Unwetter 2014 sind die Menschen in Kinderhaus sensibel, was den Wasserstand in ihrem Stadtteil angeht. Dies zeigte sich auch an der hohen Teilnehmerzahl an der Informationsveranstaltung zur Vorstellung des hydraulischen Gutachtens. Nach dem Bekanntwerden der Schließung des Wasserwerks Kinderhaus, kamen bei vielen im Stadtteil Sorgen und Fragen auf.

„Gerade der Stadtteil Kinderhaus war von dem Katastrophenereignis stark betroffen. Schutz vor Wasser ist weiterhin ein wichtiges Thema bei den Menschen im Stadtteil und daher sollte eine Informationsveranstaltung – so wie es sie in Hiltrup gab – von den Stadtwerken auch in Kinderhaus angeboten werden. Die Menschen in Kinderhaus sollten die Gelegenheit bekommen, Fragen zum möglichen Anstieg des Grundwasserspiegels in Kinderhaus zu stellen“, so Daniel Düngel, Mitglied der Piraten im Landtag NRW und Direktkandidat für Münster Nord.

 

Das Titelbild ist von den Stadtwerken Münster