Die Piratenpartei Münster bedauert die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Münster gegen den verkaufsoffenen Sonntag in Hiltrup anläßlich des Lichterfestes am 1.Advent.

Nach der Absage vom „Landlust Winterzauber“, der in den letzten Jahren zeitgleich stattfand, wäre eigentlich eine Unterstützung des Stadtteils Hiltrup geboten, der ohnehin gegen die übermächtige Konkurrenz durch die Innenstadt während der Adventszeit zu kämpfen hat.

„Insgesamt stammen die Argumente von Gewerkschaften und Kirchen aus einer vergangenen Ära mit einem anderen Familien- und Lebensbild“, meint Peter Hemecker, Vorstandsmitglied der Piraten. „Viele Menschen, wie Schüler, Studenten und Alleinstehende haben kein Problem damit, am Sonntag zu arbeiten, zumal sie einen anderen Tag dafür frei bekommen und auch noch von Sonntagszuschlägen profitieren“. Gerade in Hiltrup handelt es sich zudem vielfach um inhabergeführte Geschäfte mit nur wenig Personal, denen es unbenommen sein müsste, dann zu öffnen, wenn entsprechende Stadtteilaktivitäten das Öffnen attraktiv machen.

 

Das Titelbild ist von russel davies und steht unter der CC BY-NC 2.0 Lizenz.

Kommentare geschlossen.